Nach diesem Experteninterview beherrscht du die Mangelthematik perfekt – Teil 1

Auch wenn es vielfach den Eindruck macht, dass Kosten und Termine der wichtigste Aspekt der Baustellenabwicklung sind, ist dem nicht so. 😉

Die Basis für eine gelungene Baustellenabwicklung stellt immer noch eine ordentliche Qualität dar. Trotzdem haben wir immer wieder mit Qualitätsproblemen zu kämpfen. Du wirst keine Baustelle abwickeln, auf der du nicht im Laufe der Baustelle oder deren Ende einen Mangel bearbeiten musst. Meistens wird dieser rasch behoben und das Thema ist erledigt. ✅

Bei einigen Mängeln läuft dies jedoch nicht so unspektakulär ab. Meist liegt der Grund dafür im Aufwand für die Mängelbehebung.

Genau in diesen Fällen ist es wichtig, dass du bezüglich deiner Rechte sattelfest bist, dass du genau weißt, wie dieser Mangel zu kategorisieren ist und welche Ansprüche daraus erwachsen.

🎯Genau zu diesem Thema habe ich mich mit einen absoluten Experten des Gewährleistungsrechtes getroffen. Konstantin Pochmaski von KPK Anwälten ist spezialisiert auf Baurecht. Er hat ausgesprochen viele Berührungspunkte mit dem Gewährleistungsrecht und kann dir die rechtliche Seite wunderbar darlegen.

Dich erwartet: 🎙️

• Welche Folgen hat ein Mangel?

• Wann schränkt ein Mangel dem bestimmungsgemäßen Gebrauch ein?

• Was versteht man unter Verbesserung, Austausch, Preisminderung und Wandlung?

• Darf der Bauherr zwischen den Optionen wählen?

• Wann ist ein Mangel nicht mehr behebbar?

• Wann habe ich Recht auf Preisminderung und in welcher Höhe?

• Was ist ein Einbehalt wegen Mangel gemäß Punkt 10.4 der ÖNORM B2110?

• Wie beurteilst du die Schwere eines Mangels?

In dieser und der nächsten Podcastfolge bekommst du alle diese Fragen kompetent und kurzweilige beantwortet. 😊

🎙️ Hör dir also unbedingt die aktuelle Podcastfolge an.